Kategorie: Tipps

Radfahrer haftet bei Missachtung der Benutzungspflicht von Radwegen

Das Landesgericht Hamburg (LG Hamburg) entschied in einem Urteil, dass Radfahrer für einen entstandenen Schaden haften, wenn diese nicht auf dem vorgesehenen Radweg fuhren. Der beklagte Radfahrer war auf einer öffentlichen Straße unterwegs, in dessen Bereich die Benutzung des Radwegs

Getagged mit: , , ,

„Aber ich hab‘ doch den Tempomat an!“

Diese Aussage kennt mittlerweile fast jeder Autofahrer. Doch trotz des Tempomats werden viele Autofahrer bei Gefälle geblitzt und wollen die Technik als Ausrede nutzen. Da das Auto einige Sekunden braucht um zurückzuschalten, ist darauf kein Verlass. Der Fahrer muss in

Muss bei Glätte überall gestreut werden?

Viele gehen davon aus, dass bei Glätte auf allen Kreisstraßen außerhalb geschlossener Ortschaften Salz gestreut werden muss. Dabei stimmt das gar nicht. Es muss lediglich dort gestreut werden, wo Stellen als „besonders gefährlich“ erachtet werden. Dies gilt, wenn die Gefahr

Gut zu wissen, wofür die Führerscheinklassen gelten

Bei Kontrollen im Landkreis Wetterau stellten die Beamten gehäuft fest, dass viele Landwirte Fahrzeugkombinationen fuhren, für die sie gar keinen Führerschein hatten. Fahren ohne Fahrerlaubnis kann laut Straßenverkehrsgesetz mit erheblichen Geldstrafen bis hin zu sechs Monaten Freiheitsstrafe geahndet werden. Bei

Das Auto für den Winter rüsten

Worauf Sie unbedingt achten sollten Winterreifen: Die Faustregel „von O bis O“ besagt dass man von Oktober bis Ostern die Winterreifen montiert haben sollte. Dies kann vor einem Bußgeld wegen Missachtung der Winterreifen-Pflicht schützen. Genauso sollte auf die richtige Profiltiefe

Unfälle auf Autobahnen werden teurer

<img class="alignleft size-full wp-image-1210" src="https://www.fahrmitklaus.de/wp-content/uploads/Paragraph-150×150.jpg" alt="Paragraph-150×150" width="150" height="150" srcset="https://www.fahrmitklaus.de/wp-content/uploads/Paragraph-150×150.jpg 150w, https://www.fahrmitklaus.de/wp-content/uploads/Paragraph-150×150-100×100 achat cialis 20.jpg 100w“ sizes=“(max-width: 150px) 100vw, 150px“ />Ein Autofahrer war mit einem Tempo von etwa 160 – 170 km/h auf der Autobahn unterwegs. Dabei kollidierte er mit einem

Provokation durch Vollbremsung

<a href="http://www commande internet cialis.fahrmitklaus.de/wp-content/uploads/Paragraph-150×150.jpg“>Aus hoher Geschwindigkeit willkürlich abbremsen, um den nachfolgenden Verkehr ebenfalls zum Bremsen zu zwingen, kann sehr gefährlich werden und somit auch strafrechtlich verfolgt werden. Die Tatbestände können dann Nötigung (Paragraf 240 StGB) bis hin zu gefährlichen

Motorradtour im Pulk

Motorradfahren in einer Gruppe bringt immer viel Spaß, in Gesellschaft macht die Wochenendtour doppelt soviel Freude. Aber was passiert bei einem Unfall in der Gruppe? Kurz vor dem Ende der Saison 2014 fuhren vier Biker gemeinsam auf einer Landstraße. Der

Verkürzte TÜV-Fristen

Wohnmobile mit einer zulässigen Gesamtmasse über 3,5 Tonnen müssen nach dem siebten Jahr ab der Erstzulassung jährlich zur technischen Untersuchung. Das Verwaltungsgericht Koblenz bestätigte jetzt diese Vorgabe der Straßenverkehrs-Zulassung-Ordnung (Az.5K916/13 generic cialis.KO). In der Begründung verwies das Gericht auf die

Wann ist der Lappen weg?

Bei massiven oder mehrfachen Verkehrsverstößen sieht der Bußgeldkatalog neben Geldstrafen auch Fahrverbote von 1-3 Monaten vor, je nach Delikt. Wann gibt es ein Fahrverbot? Fahrverbote werden ausgesprochen z.B site fiable pour cialis. bei Geschwindigkeitsüberschreitungen innerorts ab 30 km/h, außerorts ab

Top