Das Auto für den Winter rüsten

Worauf Sie unbedingt achten sollten

Winterreifen:
Die Faustregel „von O bis O“ besagt dass man von Oktober bis Ostern die Winterreifen montiert haben sollte. Dies kann vor einem Bußgeld wegen Missachtung der Winterreifen-Pflicht schützen. Genauso sollte auf die richtige Profiltiefe geachtet werden. Die gesetzliche Mindestprofiltiefe von 1,6 mm reicht aber nicht, um wirklich sicher zu fahren. Am besten ist für den Winter ein Profil von mindestens 4 mm.

Scheibenwischer:
Im Herbst und Winter steht die Sonne besonders tief. Sind dann noch Schlieren von abgenutzten Scheibenwischern auf der Scheibe, kann es zu erheblichen Sichteinschränkungen kommen acheter du cialis en europe. Dann müssen die Wischblätter auf jeden Fall kontrolliert und ggf. erneuert werden. Zudem darf, besonders wenn es kälter wird, das Frostschutzmittel im Wischwasser nicht fehlen. Gefriert dies, kann es im schlimmsten Fall zu ernsthaften Schäden durch geplatzte Schläuche kommen. Bei älteren Autos wird auch empfohlen, die Kühlflüssigkeit mit Frostschutzmittel zu versehen.

Beleuchtung:
In der dunklen Jahreszeit ist es besonders wichtig, dass alle Beleuchtungsanlagen richtig funktionieren. Manche Kfz-Betriebe bieten im Oktober einen Licht-Test an, bei dem kleine Mängel sofort und teils kostenlos behoben werden.